Kampfkunst Hu Long e.V.

Neueinstieg bei den Kursen Qi Gong und Schwertkampf möglich

Flyer Qi Gong und SchwertkampfFür Interessierte bietet sich jetzt eine gute Möglichkeit neu in die fortlaufenden Kurse Qi Gong und Schwertkampfkunst einzusteigen.
Bei beiden Gruppen wurde gerade ein Themenpaket/Trainingszyklus abgeschlossen, so dass dies für Anfänger eine sehr gute Gelegenheit ist hier in die jeweilige Materie zu kommen und sich, seinem Körper und seiner Seele etwas Gutes zu tun.

Qi Gong

Die Bewegungs- und Atemtherapie nach Traditionell Chinesischer Medizin findet Montags von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr statt.
Der Trainer Dieter Mölleken ist Hauptdiplomsportfachlehrer und Therapeut für Atem und Bewegungslehre der Republic of China (Taiwan). Bei Fragen ist er erreichbar unter der Telefonnummer: 02064 827338

Schwertkampfkunst

Der Schwertkampf wird von Sifu Frank Jost (10. DAN), Sifu Heinz -Peter Steeg (7. DAN) und Sifu Holger Eckerskorn (4. DAN) nach Prinz Dschero Khan gelehrt.
Bei Fragen ist Sifu Frank Jost erreichbar unter der Telefonnummer: 0172 8061954

 

Beide Kurse finden in unserem Dojo in Oberhausen-Holten statt.
Weitere Infos zu den Kursen gibt es hier.

Ein kostenloses Probetraining ist jederzeit möglich. Bitte beachten Sie dazu unsere Trainingszeiten und melden sich vorab bei uns telefonisch oder über unser Kontaktformular.

April 2012 – Lehrgang Blocktechniken

Am 21.04.2012 fand in der Kampfkunstschule Damo in Mönchengladbach ein Lehrgang zum Thema Blocktechniken statt.
Sifu Toni Finken-Schaffrath (10.Dan) vermittelte traditionelle und moderne Methoden des Blockens als geschlossenes Lernsystem aus dem Kempo Naadaa.
Sifu Frank Jost hat ebenfalls an diesem Lehrgang teilgenommen und wird diese schnellen und effektiven Blocktechniken noch mehr in das Training seiner Shaolim Si Wu Chu Kung Fu-Gruppe der Kampfkunstschule Hu Long einfließen lassen.

März 2012 – Messerlehrgang

Am 17.03.2012 fand in der Kampfkunstschule Damo in Mönchengladbach ein Messerlehrgang statt. Vermittelt und trainiert wurden schnelle, kurze Arnis-Techniken zur realistischen Verteidigung gegen Angriffe mit dem Messer.

März 2012 – Lehrgang Tigerkäfigform

Am 11.03.2012 fand in den Räumlichkeiten der Kampfkunstschule Hu Long, Zweigstelle der Royal Martial Arts Academy in Oberhausen-Holten, ein Lehrgang im Tigerstil statt. Sifu Frank M. Jost, der diesen Stil als einer von wenigen seit Jahrzehnten intensiv betreibt, lehrte die Anwesenden in der ersten Häfte der Veranstaltung intensiv alle drei Teile der sogenannten „Tigerkäfigform“.
Nach einer kurzen Verschnaufpause, die alle 18 Teilnehmer – vornehmlich fortgeschrittene Schüler und Meister – bitter nötig hatten, folgte in den weiteren 90 Minuten die Umsetzung der Techniken mit und am Partner. Besonderes Augenmerk legte Sifu Frank Jost dabei auf die korrekte Ausführung der Tigeratmung, die Voraussetzung für ein gefahrloses Training der sehr harten Kombinationen ist.

Die Reihe wird noch in diesem Jahr mit drei weiteren Lehrgängen fortgesetzt. So besteht für diejenigen, die diesmal leider verhindert waren, die Möglichkeit in das Thema einzusteigen. „Wiederholungstäter“ können Ihre Kenntnisse vertiefen und die Eindrücke intensivieren. Die entsprechenden Termine können dieser Hompage entnommen werden.
Alles in allem war dieser Lehrgang für die Anwesenden ein einprägsames Erlebnis. Noch auf dem Heimweg nahmen einige Teilnehmer ein leises Knurren wahr …. das war doch der Hunger, oder ….?

März 2012 – Kinderlehrgang

Am 10.03.2012 fand in der Kampfkunstschule Damo in Mönchengladbach ein Kempo-Lehrgang speziell für Kinder und Jugendliche statt, an dem auch drei Mitglieder des Kampfkunst Hulong e.V. teilgenommen haben. Fünfzehn junge Kampfkünstler fanden den Weg in die Zentrale der W.M.A.A.-R.O.C.. Dort führte Sifu Toni Finken-Schaffrath, Leiter des Verbandes, die Teilnehmer durch ein buntes Programm, bei dem neben typischen Übungen aus verschiedenen Bereichen der Kampfkunst auch diverse lustige, aber auch kräfteraubende Spiele die „Kampfzwerge“ ins Schwitzen brachten.

Jörg Etwein und Dirk Breinig, die Toni unterstützend zur Seite standen, zeigten sich von dem hohen sportlichen Niveau selbst der Allerkleinsten beeindruckt.
Mit einem Kopfschutz gut „behütet“, konnte bei den Wettkämpfen mit Schaumstoffschwertern  jeder seine Reaktionsfähigkeit unter Beweis stellen. Besonderer Höhepunkt für alle war jedoch das Schießen mit Pfeil und Bogen.

Abgekämpft, aber zufrieden traten die Teilnehmer nach rund drei Stunden mit einer Urkunde unter dem Arm den Heimweg an. Weitere Lehrgänge dieser Art sollen folgen …

1 8 9 10