Kampfkunst Hu Long e.V.

Selbstverteidigung für Frauen am 29.01.2022

Info:
Mehr Sicherheit mit dem „Hu Long Konzept“

Unterrichtet und trainiert werden kurze, effektive Techniken.
Wie befreie ich mich schnell?
Wie verhalte ich mich in Bedrohungssituationen – Distanzlehre.

Selbstverteidigung nach dem „Hu Long Konzept“ wurde über mehrere Jahre von Frank Jost, zusammen mit einer Frauentrainingsgruppe, in Düsseldorf entwickelt.

Referent:
Sifu Frank Jost, 10. Dan
Diplom Kampfkunsttrainer der W.M.A.A.-R.O.C.

über 30 Jahre Erfahrung mit verschiedenen Kampfkunstrichtungen
Diplom Sozialpädagoge

Wann:
Samstag, 29.01.2022
11:30 – 14:00 Uhr

Wo:
Kampfkunst Hu Long e.V.
Bahnstraße 243
46147 Oberhausen-Holten
(Nähe Marktplatz)

Beitrag:
35,00 Euro
25,00 Euro für Vereinsmitglieder

Ansprechpartner (Anmeldung und Infos):
Frank Jost
Tel. 0172 8061954

Meeting the Masters in Polen

Eine große Freude und Ehre war es für die Delegation des Vorstandes der W.M.A.A.-R.O.C bestehend aus Toni Finken-Schaffrath, Frank Jost, Zenon Poros und Holger Eckerskorn nach Polen zu reisen, um sich dort mit ihren Landesvertretern Sifu Krzysztof Jaworski und Rafał T. Matuła so wie mit anderen Meister aus der W.M.A.A-R.O.C zu treffen.

Eine besondere Freude war auch die Anwesenheit von Großmeister Jan Jasiewicz der
als Zeichen der deutsch-polnischen Freundschaft Hanshi Toni Finken-Schaffrath eine hohe Auszeichnung überreichte.
Der Abend war harmonisch und ausgelassen bei guten Getränken und Essen.

Geplant und besprochen wurde unter anderem auch, wie es im nächsten Jahr in Zeiten von Corona
mit den gemeinsamen Lehrgängen und Seminaren in Polen sowie in Deutschland weiter geht.
Es war eine große Freude für uns unsere polnischen Freunde nach längerer Zeit wieder zu sehen und mit ihnen einen schönen Tag verbracht zu haben.

Für das Jahr 2022 wurden einige Termine gesetzt, und dann sehen wir uns wieder!

Selbstverteidigung für Frauen am 13.11.2021

Info:
Mehr Sicherheit mit dem „Hu Long Konzept“

Unterrichtet und trainiert werden kurze, effektive Techniken.
Wie befreie ich mich schnell?
Wie verhalte ich mich in Bedrohungssituationen – Distanzlehre.

Selbstverteidigung nach dem „Hu Long Konzept“ wurde über mehrere Jahre von Frank Jost, zusammen mit einer Frauentrainingsgruppe, in Düsseldorf entwickelt.

Referent:
Sifu Frank Jost, 10. Dan
Diplom Kampfkunsttrainer der W.M.A.A.-R.O.C.

über 30 Jahre Erfahrung mit verschiedenen Kampfkunstrichtungen
Diplom Sozialpädagoge

Wann:
Samstag, 13.11.2021
11:30 – 14:00 Uhr

Wo:
Kampfkunst Hu Long e.V.
Bahnstraße 243
46147 Oberhausen-Holten
(Nähe Marktplatz)

Beitrag:
35,00 Euro
25,00 Euro für Vereinsmitglieder

Ansprechpartner (Anmeldung und Infos):
Frank Jost
Tel. 0172 8061954

Sifu Frank Jost zur Geschichte der Klewang-Gruppe

Die Klewang Gruppe im Jahr 2004 mit Dschero Khan im heutigen Kampfkunst Hu Long

Von Prinz Dschero Khan’s Klewang Gruppe zur Ritterschaft im Kampfkunst Hu Long e.V.

Die Klewang Gruppe in der heutigen heutigen Kampfkunstschule Hu Long war der Beginn der Rittergemeinschaft der königlichen Bordschigin Familie von Prinz Dschero Khan.
Zwei Jahre lang, von 2003 bis 2005, kam Prinz Dschero Khan regelmäßig zur heutigen Kampfkunstschule Hu Long nach Oberhausen, um die Gruppe von Trainierenden um mich herum im Klewang Kampf (eine besondere Form des Säbelkampfes) und im Mongolischen Schwertkampf zu unterrichten.
Heinz Peter Steeg hatte damals dabei eine besondere Rolle, weil er mit den beiden Kampfkunstthemen schon vertraut war.
Da die Klewang-Kampfkunst auch einen militärischen Hintergrund hat, trainierten wir zu der Zeit in Uniformen und hatten damit auch einige Vorführungen.

Klewang instructor certificate

Bis heute haben nur die Mitglieder aus der Klewang Gruppe von damals ein Instructeurscertificaat (niederländisch) für Klewang Kampf von der Niederländischen Klewangvereinigung erhalten. Dieses erlaubt nur diesen Personen, Klewang-Kampfkunst zu unterrichten. Im Kampfkunst Hu Long sind dies noch heute:
Heinz Peter Steeg, Frank Jost, Holger Eckerskorn, Gabi Jost, Dietrich Kober, und Markus Jansen.
Holger Eckerskorn wurde später durch seinen außergewöhnlichen Einsatz für die Kampfkunstschule und seine beständige Unterstützung, zu meinem Stellvertreter in allen Belangen der Kampfkunstschule Hu Long.

Nähere Informationen zur Blankwaffe Klewang auf unserer Internetseite: www.klewang.de

Die Ritterschlagung der Klewang Gruppe

Prinz Dschero Khan war so überzeugt von unserer Loyalität, unserem Zusammenhalt und unserer Begeisterung für seine Kampfkünste, dass er uns im Jahr 2005 zum Abschluss dieser besonderen, zweijährigen Trainingsphase auf dem Gelände des Flugplatzes an der Schwarzen Heide in Dinslaken, im Beisein unserer nächsten Familienangehörigen, zu Rittern schlug.
Dies war für uns alle ein unvergessliches Erlebnis. Anwesend war damals bereits, sicher nicht zufällig, Toni Finken Schaffrath, mit dem mich eine besondere Freundschaft und Brüderlichkeit verbindet.

Zur Verbundenheit der Kampfkunstschulen DAMO, von Toni Finken Schaffrath und der Kampfkunstschule Hu Long

Kurze Zeit später schlug Prinz Dschero Khan auch Toni Finken Schaffrath zum Ritter, der dadurch zu unserem Freund und Bruder wurde.
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Kampfkünste von Prinz Dschero Khan als Kulturgut zu bewahren, aber auch weiterzugeben und zu unterrichten. So sind wir mittlerweile in Europa mit vielen Meistern und Großmeistern unterschiedlicher Kampfkünste im Kontakt und im Austausch.
Bis heute sind in beiden Kampfkunstschulen weitere Ritter „nachgewachsen“.
So haben wir uns, mit der Kampfkunstschule DAMO mit vielen gemeinsamen Erlebnissen, zu einer starken Gemeinschaft weiterentwickelt.

Frank Jost

Selbstverteidigung im Kampfkunst Hu Long e.V.

Gleich zwei Selbstverteidigungstrainings gab es kurz nacheinander im Kampfkunst Hu Long e.V. an der Bahnstraße 243 in Oberhausen Holten. Am Samstag, dem 26.09.2020, war der Lehrgang für Männer und eine Woche später, am 03.10.2020, fand der Lehrgang für Frauen statt.

Trainiert wurde nach dem Hu Long-Konzept, das in Zusammenarbeit mit einer Trainingsgruppe vor mehreren Jahren entstand und sich am Bedarf der Trainierenden orientiert. Das Programm setzt sich aus Techniken verschiedener Kung Fu-Stile und aus dem Kick- bzw. Thai- Boxen zusammen.

Vermittelt wurde unter anderem, wie man sich bei einem Angriff in einer Bedrohungssituation verhalten kann, so dass diese entschärft wird. Dazu wurde vor allem die Wahrnehmung der Teilnehmenden sensibilisiert.

Geübt wurde auch, ab welchem Abstand zum Angreifer man sich aktiv verteidigen sollte bzw. muss und darf, um möglichst unbeschadet aus der Situation herauszukommen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gaben durchweg positive Rückmeldungen und wollen gerne daran weiterarbeiten. Sie freuen sich auf die folgenden Selbstverteidigungslehrgänge im Kampfkunst Hu Long e.V.

Selbstverteidigung im Kampfkunst Hu Long e.V. am 25.07.2020

Am Samstag, den 25.07.2020 fanden im Kampfkunstverein „Hu Long“ zwei Selbstverteidigungslehrgänge getrennt für Frauen und Männer statt.

Frank Jost bot mit Unterstützung seines Trainerteams bereits vor der Corona-Krise Lehrgänge zum Thema an. Mit dem neuen Termin wurde die Lehrgangsreihe jetzt fortgesetzt. Trotz der Ferienzeit gab es knapp 20 Anmeldungen.

In beiden Gruppen wurde auf die unterschiedlichen Techniken für Frauen und Männer eingegangen.

Es gab durchweg positive Rückmeldungen. Vor allem wurden die Verteidigungstechniken als effektiv und nachvollziehbar empfunden. Trotz der Anstrengung hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel Spaß und Freude beim Training.

Aufgrund der großen Nachfrage wird es eine Lehrgangsreihe für die Selbstverteidigung nach dem „Hu Long“-Konzept geben. Es wird ein Angebot sowohl für Frauen als auch für Männer geben.

Die nächsten Lehrgänge finden Ende September, Anfang Oktober statt. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

Wenn Ihr ebenfalls daran interessiert seid mitzumachen, meldet Euch bei Frank Jost unter 0172 8061 954.

1 2 3 12