Kampfkunst Hu Long e.V.

Bekanntmachung – Training wird ausgesetzt

Aus aktuellem Anlass und zu unser aller Sicherheit bzw. Absicherung wird das Training unserer Kampfkunstschule Hu Long ausgesetzt.

Da sich täglich Neues in Bezug auf den Corona-Virus ereignet, ist die weitere Entwicklung zum jetzigen Zeitpunkt nicht abzuschätzen. Wir wollen uns dabei weder von einem Virus noch von Panikmache anstecken lassen. Daher werden wir in den Gruppen voerst kein gemeinsames Training anbieten und die Ereignisse genau verfolgen! Wir werden uns dazu am nächsten Freitag wieder in den Gruppen melden.

Euch allen alles Gut und vor allem Gesundheit!

Frank Jost und Holger Eckerskorn

Selbstverteidigung für Frauen am 15.02.2020

Am letzten Samstag, dem 15.02.20 fand der erste Selbstverteidigungslehrgang für Frauen in der Kampffkunstschule Hu Long unter der Leitung von Sifu Frank Jost mit Unterstützung der Trainer Holger, Dirk, Lukas und Markus statt.
Diese spezielle Selbstverteidigungsmethode wurde von Frank Jost über mehrere Jahre mit einer Frauengruppe in Düsseldorf entwickelt.und kam nun am Samstag bei den über 20 Teilnehmerinnen sehr gut an. Trotz des ernsten Themas hatten alle auch viel Spaß.
Auf Grund der großen Nachfrage wird es Folgetermine geben. Hierüber wird dann auf unserer Home Page und auf unserer Facebook Seite fühzeitig informiert.

Erfolgreiche Meisterprüfungen im Schwertkampf

In der Zentrale der WMAA-ROC (World Martial Arts Asscociation-Republic of China) in Mönchengladbach fanden am Samstag gleich 2 Meisterprüfungen zum 1. Dan im Kenjutsu (Schwertkampf) statt.

Die beiden Prüflinge von der Oberhausener Kampfkunstschule Hu Long, Bastian Hamm und Daniel Stracke boten ein vielseitiges und anspruchsvolles Programm dar. Dies reichte von traditionellen Schwertformen über technisch sehr abwechslungsreiche Partnerübungen bis hin zu Säbeltechniken (Klewang). Die mit höchster Konzentration durchgeführten Übungen zogen schnell sowohl die Prüfer als auch die Zuschauer in ihren Bann.

Das Prüfungsprogramm setzte sich aus Schwerttechniken des weltbekannten Großmeisters Prinz Dschero Khan zusammen, welches Frank Jost zusammengestellt und über Jahrzehnte zu einem eigenen System entwickelt hat.

Die Prüfung dauerte ohne Pause 1,5 Stunden und wurde geleitet von Toni Finken Schaffrath, dem Präsidenten des Verbandes für Europa. Dem Prüfungskomitee gehörten außerdem an Frank Jost (Leiter der Kampfkunstschule Hu Long), Holger Eckerskorn (Schwertkampflehrer der Schule) und Jörg Etwein (Kampfkunstschule Damo Mönchengladbach).

In den Bewertungen und Abschlussreden der einzelnen Prüfer wurde einstimmige Begeisterung und eine große Zufriedenheit mit den außergewöhnlich guten Leistungen deutlich. Diese übertrugen sich dann auch auf die beiden Prüflinge, deren Anspannung dann auch rasch nachließ. Mit der Auszeichnung zum 1. Dan dürfen sie sich nun Schwertmeister nennen!

Erfolgreiche Prüfungen zum höchsten Schülergrad

Unter der Leitung von Frank Jost, dem Präsidenten der WMAA-ROC (World Martial Arts Association-Republic of China) Deutschland, fanden in der Kampfkunstschule Hu Long Prüfungen zum höchsten Schülergrad statt.

Die langjährigen Schülerinnen und Schüler des Vereins, Marvin Schemmann, Lisa Breinig, Bastian Hamm (Qi Gong Lehrer des Vereins), Hendrik Hoffmann und Sonja Richter zeigten in mehr als 3,5 Stunden vor einem vierköpfigen Prüfungskomitee ihr Können im Shaolin Kung Fu. Unter den Prüfern befanden sich gleich drei Großmeister, Frank Jost 10. Dan, Dirk Breinig 7. Dan und Holger Eckerskorn 6.Dan. Lukas Gilly hatte vor kurzem erst den 2. Dan im Shaolin Kung Fu erlangt.

Die Prüfer waren von den routinierten Bewegungsabläufen und von der Härte ihrer Ausführung, die die Schüler darboten, begeistert! Sie zeigten sowohl traditionelles Kung Fu als auch moderne Kampfkunst wie Selbstverteidigung. Da alle die Prüfung zum 2. Braungurt (1. Tjie Grad) mit Bravour bestanden, steht nun der Vorbereitung zum 1. Dan (1. Meistergrad) nichts mehr im Wege.

Bundeslehrgang Tai Chi & Qi Gong, 29.09.2019

Lehrgangsinhalte sind Techniken und Formen aus dem Tai Chi und Qi Gong.

Referenten:
Hanshi Toni Finken-Schaffrath
Sifu Jörg Etwein
Sifu Zenon Poros
Sifu Bastian Hamm

Wann:
Sonntag, 29.09.2019, 11 Uhr bis 17 Uhr

Wo:
Sporthalle Backeshof
Backeshof 1
41238 Mönchengladbach

Lehrgangsleitung:
Hanshi Toni Finken-Schaffrath 10. Dan
Präsident W.M.A.A.-R.O.C. Europa
Bundestrainer Kempo & Kempo Combat

Kosten:
Jugendliche ab 16 Jahre und Erwachsene: 35 €
Kinder und Jugendliche: 25 €

Veranstalter:
Kampfkunstschule Damo
W.M.A.A Royal Martial Arts Academy e.V.
www.kampfkunst-damo.de / www.wmaa-roc.de
finken-schaffrath@t-online.de / Tel.: 0175 5613617



Prüfung 2ter dan lukas Gilly

Am Wochenende fuhr Lukas Gilly vom Kampfkunst Hu Long aus Oberhausen-Holten zur Zentrale der WMAA nach Mönchengladbach, um seine Prüfung zum 2. DAN abzulegen.

Die Prüfungskommission, bestehend aus dem Vorstand der WMAA, u.A. mit dem Europa-Präsidenten Toni Finken Schaffrath und dem Deutschland-Präsidenten des Verbandes, Frank Michael Jost, waren von den außergewöhnlichen Leistungen, die Lukas Gilly hier bot, sehr angetan. Sein Repertoire reichte von harten Techniken aus dem Shaolin Kung Fu, über dynamisch fließende Bewegungsabläufe aus dem Kempo Naada bis hin zu effektiven Messer- und Stockabwehren. Partnerübungen mit dem Schwert und Qi Gong-Übungen rundeten das Gesamtbild ab. Alles wurde durch eine angemessene und spezielle Atmung unterstützt. Bei dem anderthalbstündigen Programm wurde Lukas von seinen Partnern Hendrik Hoffmann, Bastian Hamm sowie dem Großmeister Holger Eckerskorn, angegriffen und aktiv unterstützt!

Die hohe Qualität der Ausführungen in unterschiedlichen Kampfkunstbereichen ließ für die Entscheidung des Komitees keine Zweifel zu und führte zu einem eindeutigen Ergebnis: Das war eine hochverdiente Anerkennung zum 2. Dan, mit einer für diese Graduierung außergewöhnlichen Leistung!

Neues Equipment für die Halle

Die Verschönerung unseres Dojos schreitet voran! Nach der Renovierung der Trainingshalle konnte nun Dank der Unterstützung der Firma PHOENIX Budosport noch fehlende Ausrüstung beschafft werden. Dies war der logische nächste Schritt nach der Erneuerung von Teilen des Bodens und des Streichens der Wände sowie der Verlegung einer nagelneuen, 180 m² großen Mattenanlage (die ebenfalls durch Phoenix geliefert wurde).

Die schon etwas in die Jahre gekommenen und defekten Schlagpolster, Boxsäcke und Handpratzen wurden ausgetauscht und der Bestand an Trainingsausrüstung aufgestockt und an die Gruppenstärken angepasst.

An dieser Stelle möchten wir allen Vereinsmitgliedern, die dazu beigetragen haben, die Halle zu verschönern sowie der Firma Phoenix noch einmal unseren Dank aussprechen! Ihr alle habt dafür gesorgt, dass der Wohlfühlfaktor beim Training deutlich erhöht wurde.

Nachlese – Neue Matten für unser Dojo

Im Zuge der Renovierungsarbeiten der Räumlichkeiten des Kampfkunst Hu Long e.V wurden im April die neuen Matten geliefert und verlegt. Knapp ein Dutzend Helfer fanden sich ein, um das 180 m² große und 4 cm dicke Puzzle zu vervollständigen. Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt für eine noch angenehmere Trainingsathmosphäre getan. Großen Dank an alle Helferinnen und Helfer!

1 2 3 11